Deutschlandweite Online-Scheidung seit 2003

Wir bieten bundesweit – als einer der ersten deutschen Kanzleien – seit 2003 die sogenannte Online Scheidung an. Mit unseren langjährigen und vielseitigen Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts mit dem Schwerpunkt der Ehescheidung, garantieren wir eine effektive und bestmögliche Betreuung rund um das Thema Scheidung.

Ab der ersten Kontaktaufnahme bis nach der Scheidung stehen wir Ihnen mit einer persönlichen Rund-um-Betreuung zur Seite. Dabei ist eine stete, einwandfreie Erreichbarkeit und Korrespondenz per Mail, Fax und Telefon für uns selbstverständlich.

Um sich in einem kostenlosen Erstgespräch mit Herrn Rechtsanwalt Kieppe über unser Angebot, das Verfahren und die Kosten zu informieren, rufen Sie uns an (Info Telefon Online Scheidung). Gerne erstellen wir Ihnen auch einen individuellen und unverbindlichen Kostenvoranschlag.

Warum Online Scheidung und was ist das?

"Online Scheidung" hört sich zu Beginn möglicherweise etwas fremd und merkwürdig an. Entgegen der Bezeichnung handelt es sich hierbei auch nicht um eine Scheidung die komplett über das Internet, "online" abläuft. Leider ermöglichen die Familiengerichte noch keine Abwicklung der Ehescheidung online über das Internet. Aber die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Scheidungsanwalt kann größtenteils schnell und bequem über das Internet erfolgen. Einen Ortstermin zur Scheidung bei Ihrem jeweiligen Gericht bedarf es zwar trotzdem, allerdings nimmt dieser nur wenige Minuten in Anspruch

Die sogenannte Online Scheidung zeichnet sich im Vergleich zu dem üblichen Scheidungsverfahren durch eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation zwischen Mandant und Scheidungsanwalt aus. Anstelle von zeit- und kostenintensiven Anwaltsterminen verläuft der Kontakt zu uns hauptsächlich online oder telefonisch und per Fax und ermöglicht so kürzere Reaktionszeiten und führt so in der Regel zu einer nicht unerheblichen Verkürzung und Vereinfachung des Scheidungsverfahrens.


Kosteneinsparungen von bis zu 50%

Scheidungskosten sparen

Durch eine einvernehmliche Scheidung und die Beauftragung von nur einem Rechtsanwalt durch die antragstellende Partei wird eine Einsparung von bis zu 50 % der Anwaltsgebühren ermöglicht.

Außerdem setzen wir uns gegenüber dem Gericht dafür ein, den Gegenstandswert, auf dessen Grundlage die Gerichts- und Anwaltskosten berechnet werden, wegen der Einfachheit des Vefahrens und dem damit verbundenen geringen Arbeitsaufwand des Gerichtes um 30% zu mindern und für jedes unterhaltsberechtigte Kind weitere 250,- Euro in Abzug zu bringen, was Ihre gesamten Scheidungskosten ebenfalls nicht unerheblich reduzieren würde.

Kostenlose Scheidung

Für Geringverdiener und Sozialhilfeempfänger besteht die Möglichkeit im Rahmen der Verfahrenskostenhilfe (Prozesskostenhilfe) von den Scheidungskosten völlig befreit zu werden oder aber diese in angemessenen monatlichen Raten abzubezahlen. Wir beraten Sie diesbezüglich gerne, überreichen Ihnen kostenlos alle nötigen Formulare und stellen für Sie alle notwendigen Anträge.


Ablauf des Scheidungsverfahrens

Zur schnellen, unkomplizierten und kostengünstigen Online Scheidung - füllen Sie am Einfachsten diesen Scheidungsantrag online aus. Ab dann übernehmen wir alle weiteren Schritte für Sie, wie folgt:
 

1. Scheidungsantrag

Wir erstellen Ihren Scheidungsantrag und reichen diesen innerhalb von nur einem Werktag bei Ihrem Familiengericht ein. Unmittelbar danach erhalten Sie von uns eine Kopie per Post. Anschließend erhalten Sie die Eingangsbestätigung des Scheidungsantrages mit Aktenzeichen vom Gericht mit der Bitte den Gerichtskostenvorschuss einzuzahlen. Danach wird das Gericht auch Ihrem Ehegatten den Scheidungsantrag zukommen lassen.

Für den Fall, dass Sie Verfahrenskostenhilfe (Prozesskostenhilfe) benötigen, schicken wir Ihnen die notwendigen Unterlagen per Post zu und stellen für Sie den erforderlichen Antrag. Ein Gerichtskostenvorschuss muss in diesem Fall nicht gezahlt werden.

2. Versorgungsausgleich (Rentenausgleich)

Falls der Versorgungsausgleich nicht ausgeschlossen ist, (weil dieser z.B. notariell geschlossen wurde oder die Ehe nur von kurzer Dauer war) erhalten Sie und Ihr Mann die dafür notwendigen Fragebögen zugeschickt. Diese füllen Sie dann - gerne mit unserer Hilfe aus - und wir reichen sie dann an das Gericht zurück. Danach werden die Rentenansprüche von Ihnen und Ihrem Ehegatten von den jeweiligen Rentenversicherungen für die Ehezeit berechnet.

3. Scheidungstermin

Sind alle Formalitäten geklärt, lädt das Gericht Sie und Ihren Ehegatten zum Scheidungstermin ein. Dieser findet in Form einer kurzen mündlichen Verhandlung statt. Wir begleiten Sie zu dem Termin, der nach ca. 10 Minuten vollzogen ist. Im Anschluss an die Verhandlung ergeht in der Regel der Scheidungsbeschluss.

4. Scheidungsurteil

Kurzdarauf erhalten Sie von uns den Scheidungsbeschluss und die Abschlussrechnung zugeschickt.